Semantisches Themenportal

Das semantische Themenportal – Marketing von morgen schon heute

In Allgemein by MB

Sie wollen sich auf dem Markt als Experte in ihrem Bereich positionieren und sich dadurch nachhaltig in den Köpfen der Nutzer verankern?

Die Lösung bietet das semantische Themenportal.

Verbraucher unterhalten sich zunehmend online über Marken, Produkte und Unternehmen. Durch ihre Bewertungen in Communities, Foren und E-Commerce-Plattformen beeinflussen sie zunehmend andere Menschen bei ihrer Kaufentscheidung. Mithilfe von Social Media Analysen können Unternehmen herausfinden, wer wo in welcher Tonalität über das Unternehmen und/oder deren Marken spricht und dadurch wichtige Ableitungen für den Redaktionsplan erstellen.

Eine Analyse-Software durchsucht dabei relevante Foren, (Micro-)Blogs, Social Networks, Video- und Verbraucherportale sowie Frage-Antwort-Seiten nach nutzergeneriertem Content. Erfahrene Social Media Analysten bewerten die Ergebnisse und fassen diese in entscheidungsrelevanten Handlungsempfehlungen für das semantische Themenportal zusammen.

Denn digitale Angebote müssen optimal auf Kundenbedürfnisse ausgerichtet sein und den Nutzern genau das bieten, was sie wünschen. Ein semantisches Themenportal mit vorangehender Analyse leistet genau das: Durch ein Micro-„Targeting“ ist es möglich, Content speziell auf einzelne Nutzerbedürfnisse hin auszurichten und auszusteuern. Das Credo dabei lautet: Content in Context. Daten werden strukturiert, aggregiert, ausgewertet und individuell gefiltert und aufbereitet. Dies bedeutet, Content ist nicht mehr in starren Navigationseinheiten strukturiert, sondern passt sich individuell dem Nutzerverhalten (Suche, Navigation, Bewertungen) an. Dies geschieht dadurch, dass die semantische Logik einzelne Contentelemente (Texte, Videos, etc.) scannt und auf Basis von Text-Mining-Verfahren analysiert. Sie ordnet Content bestimmten Themen zu, die Nutzer individuell entdecken können.

Das Besondere an einem semantischen Themenportal besteht zum einen darin, dass nicht ein Unternehmen oder ein konkretes Produkt in Vordergrund steht, sondern dass um diese Elemente herum Themenwelten aufgebaut werden.

Das bedeutet, das eigentliche Produkt tritt in den Hintergrund. Dafür rücken Inhalte an die vorderste Position. Ziel muss es sein, hochwertige und exklusive Inhalte zu erstellen und für deren Verbreitung zu sorgen. Ein Themenportal dient damit eher der langfristigen positiven Positionierung als der kurzfristigen Abverkaufssteigerung. Es wird Traffic durch SEO-Relevanz generiert.

Durch die Koppelung des semantischen Plugins an ein Social Media Office, an das alle Social Channels angeschlossen werden können, wird der Redaktionsprozess um ein vielfaches vereinfacht. Über das Semantik Plugin können Schlagworte und Synonyme für die auf den eigenen Kanälen zu veröffentlichenden Beiträge generiert werden.

Gekopplet mit unwiderstehlichem Content, den wir für Sie erstellen, sowie  unserem Angebot an Marketing Automation und Behavioral Marketing bringen wir sie ganz nach vorne.